Aubenger Scherenschleifer 2012

11. & 18. Febr. 2012

Alljährlich so pünktlich wie die Fasnet, waren am vergangenen Samstag die Scherenschleifer-Gruppe 1 in Aubenga-Downtown auf Achse. Im Jahr 1985 gegründet, ist es seither Tradition, dass in zwei Etappen unmittelbar vor der Hauptfasnet wirklich alles im Flecken geschärft wird. So waren's beim ersten Termin obligatorisch und fast ausschließlich die Elferrätler, die mit dem perfekt temperierten Scherenschleifer-Mobil halb Aubenga abklapperten und im gleichen Zuge die weiteren Hausbesuche für vernachlässigte Hausfrauen vereinbarten. Obligatorisch traf man sich fast pünktlich um 8 Uhr erst mal zu einem zünftigen Frühstück bei Heidi & Anton Weißhaar und konnte so ab 8.45 Uhr endlich den harten Job angehen. Beginnend in der Hauptstraße und mit einem Gesundheitstrunk zum Wohle unseres Ehrenmitglieds "Metzger-Josef", tuckerten die langjährig studierten Scherenschleifer über die Fischerstraße in Richtung Wulle-Winkel - und ehe man sich richtig umgeguckt hatte, roch es bereits gewaltig nach Mittagessen. Das präsentierte natürlich unser Metzger-Martin und es ist fast unbeschreiblich, wiiiie gut Kutteln schmecken können. Selbst an einem obstigen und vitaminhaltigen Nachtisch fehlte es nicht!

Im Anschluss folgte ein Kurzbesuch bei unserem dieses Jahr pausierenden Oberschleifer Hans Henne - und direkt danach bei dessen unlängst verstorbenen Vater, bei dem die Scherenschleifer wortwörtlich in den letzten zwei Jahrzehnten heimisch waren. Auch unserem unvergessenen Bert Hebrank, der an diesem Tage seinen 51. Geburtstag gefeiert hätte, wurde in einer Gedenkminute gedacht. Und natürlich den vielen anderen Verstorbenen des Aubenger Narraverei. Nun aber war der "gemütliche" Teil zu Ende und es ging am Dorfplatz weiter, zum Aufwärmen konnten einen Jacky sowie Kaffee & Kuchen ausnahmsweise nicht ausgeschlagen werden. Das große Finale spielte sich zwischen der Station unseres Rädelsführers Joe, der Eyachstraße mit Schwerpunkt "Baura-Führer" und nach einem Rötenbach-Stop im "Jägerstüble" ab.

Der zweite Einsatz der Scherenschleifer vollzog sich am Fasnetssamstag, dem 18.02.2012 und hier war der Frühstücks-Treff bei Ise & Frank Edele in der Neuen Straße. Dieses Mal waren's überwiegend die Fuchsgräber, die sich um das "Oberdorf" kümmerten. Doch bevor's tatsächlich los ging, wurde die Geheimaktion "Schleifosi" umgesetzt und ein neuer Schleifer aus dem Bereich Eyachwasen förmlich aus dem Bett gekidnappt und dem Schleiftrupp zugeführt. Das obligatorische Gruppenfoto mit dem Düsen-Schlepper von Rossi und eben dem Neuzugang MF Schleifosi. Von da an klapperte das Schleiferteam Aubenga-Uptown komplett ab und dank der Routine kam es zu keinerlei Ausfällen. Allenfalls vermisst wurde Schleifpräsident Hermann Stifel, der in den letzten Jahren eigentlich stets der Truppe angehört hatte. Zum Finale lud Schleif-Rädelsführer Joe in seine Jagdhütte ein und präsentierte hier ein wohlschmeckendes Wildschwein-Ragout - und nebenbei konnte auch noch der Verdienst in Chicago-Manier abgerechnet werden.

zur Homepage des Aubenger Narraverei