25 Jahre Wacken 2014 - Teil 1

30. Juli - 2. Aug. 2014

"Harder Faster Louder" - das 25. WOA-Jubiläums-Festival war wieder Mal eine volle Wucht - auch wenn der von vielen erhoffte Super-Headliner nicht da war. Aber offensichtlich ist das für die Besucher kein Kriterium mehr, denn die 75.000 Tickets für das kommende WOA im Jahr 2015 waren bereits nach 12 Stunden ausverkauft!!!! Meine Highlights am ersten Festival-Tag waren die Auftritte von Hammerfall, Steel Panther und vor allem Accept mit einer mehr als begeisternden Show. Plus die wirklich für jeden was bietende, unheimlich vielfältige und kreative Wacken-Landschaft. Die Wacken-History folgt im Anschluss an die Fotos unten.

History - 25 Jahre W:O:A:

  • 1990 - 6 Bands und 800 Besucher - das erste Wacken Open Air in der "Kuhle".
  • 1991 - Gypsy Kyss spielen als erste US-Band in Wacken.
  • 1992 - Saxon sind der erste große Headliner.
  • 1993 - Doro und Fates Warning machen das Festival bekannter - Veranstalter pleite.
  • 1994 - Re-Start mit Bauer Trede und 4.500 Fans.
  • 1995 - "Crashkurs Metal" für Behörden, Parteien und Kirche. Mehr Metal geht nicht: Tiamat, Morgoth, D:A:D, Angra und Pretty Maids.
  • 1996 - Die Böhsen Onkelz sorgen für den ersten Stau in Wacken.
  • 1997 - Das Festivalgelände wird größer und man muss "die Kuhle" verlassen.
  • 1998 - Eine zweite Hauptbühne wird installiert und mit hochkarätigem Line-up eingeweiht.
  • 1999 - Das W:O:A feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Permiere der Festival-Hymnen "W:O:A" und "Harder Faster Louder".
  • 2000 - Dee Snieder ist dabei und erstmals gibt es bereits am Donnerstag Livebands zu sehen.
  • 2001 - Saxons "Eagle" und Motörheads "Bomber" kehren auf die Bühne zurück.
  • 2002 - Ein heftiger Sturm sorgt fast für den Abbruch des Festivals, aber The Holy Land ist stärker.
  • 2003 - Erstmals übertragen Leinwände das Bühnengeschehen und Slayer spielt.
  • 2004 - Mit den Böhsen Onkelz, Motörhead, Saxon und Doro wird das 15-jährige Jubiläum gefeiert.
  • 2005 - Heftiger Regen verwandelt das gesamte Gelände in eine Schlammlandschaft. Erster Metal Battle beim W:O:A.
  • 2006 - Die Scorpions sind erstmals in Wacken und spielen eine Special-History-Show. Podcast mit Metal-Harry startet und Sung-Hyung-Cho dreht die preisgekrönte Doku "Full Metal Village".
  • 2007 - Auf Grund von Stau grillen Metalheads auf der A23.
  • 2008 - Endlich: Iron Maiden spielen in Wacken. Im Dezember sind alle Tickets für 2009 ausverkauft.
  • 2009 - Doro präsentiert die Wacken-Hymne "We are the Metalheads", neu auf dem Gelände: Wackinger Dorf und Bullhead City Tent.
  • 2010 - Line-up der Extraklasse: Iron Maiden, Alice Cooper, Mötley Crüe, Slayer und Co.
  • 2011 - Judas Priest und Ozzy Osbourne sorgen für Begeisterung. Experiment mit Comedian Bülent Ceylan.
  • 2012 - Das Bullhead City Circus-Zelt feiert Premiere.
  • 2013 - Sonne satt und Rammstein bieten eine Megashow.
  • 2014 - Das W:O:A feiert 25-jähriges Jubiläum.